Diätpläne und Abnehmtipps existieren in den verschiedensten Varianten. Zeitschriften und das Internet haben viele Ratschläge parat. Doch meist ist bei diesen Diäten Verzicht angesagt; Verzicht auf Nahrungsmittel, die vielleicht gerade zum Lieblingsessen zählen. Das ist bei Trennkost anders!

Hier kann jeder das essen, was ihm schmeckt. Ein Tabu gibt es nicht. Trennkost gilt daher auch nicht als strenge Diät, Trennkost bedeutet einfach nur eine Ernährungsumstellung. Ziel der Trennkost ist nicht eine schnelle Gewichtsreduzierung, die den Körper nur unnütz schwächt. Durch die veränderte Trennkosternährung wird der Fettstoffwechsel angekurbelt. Dadurch wird der Körper besser entschlackt. Das Abnehmen verläuft langsam und damit schonend.
Doch was genau ist nun Trennkost wirklich? Wer mit einer Trennkost beginnen will, muss zunächst wissen, dass sämtliche Lebensmittel in drei Gruppen eingeteilt werden:

  1. Eiweißhaltige Lebensmitel
  2. Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten und
  3. Neutrale Lebensmittel

Lebensmittel die Eiweiße und Kohlenhydrate enthalten, werden getrennt leichter verdaut. Was aber gehört zu den Lebensmittelgruppen?

Eiweißhaltige Lebensmittel:

  • gekochtes und gegartes bzw. gebratenes Fleisch von Rind, Schwein, Wild, Geflügel,
    sowie die daraus hergestellten Wurstsorten; also Schnitzel und Gulasch oder
    Knackwurst und Leberwurst
  • Gekochter und gegarter bzw. gebratener Fisch. Verzehrt werden können alle
    Fischsorten, also Forelle, Scholle, Seelachs, aber auch Muscheln und Scampi,
  • Obst: Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, Birnen, saure Äpfel, Ananas, Weintrauben, Zitrusfrüchte, Melonen
  • Gemüse: gekochter Spinat, gekochte Tomaten
  • Milch und Milchprodukte: Milch jeglicher Art, Käse bis zu einem Fettgehalt von 50
    Prozent,Getränke: Fruchtsäfte, Früchtetees, trockene Weine, Apfelwein, Sekt.

Kohlenhydrathaltige Lebensmittel:

  • Obst: Bananen, süße Äpfel, Datteln, Feigen, süße Trauben, Trockenfrüchte, jedoch keine
    Rosinen
  • Gemüse: Kartoffeln, Schwarzwurzeln, Grünkohl,
  • Getränke: Bier, Bananensaft,
  • Getreidesorten: Roggen, Mais, Dinkel, Hafer und alle daraus hergestellten
  • Produkte, wie Brot, Kuchen, Nudeln, Haferflocken, Backpulver, Puddingpulver,
    Mehl, Stärke.

Neutrale Lebensmittel:

  • Rohes Fleisch und rohe Wurstwaren, also Mett, Tartar, Speck, luftgetrockneter
    Schinken, luftgetrocknete Salami,
  • Roher und roh geräucherter Fisch, wie Lachs, Makrele, Matjes, Forelle,
  • Tierische und pflanzliche Fette: Butter, Margarine mit hohem Anteil an
    ungesättigten Fettsäuren, Schmalz, Pflanzenöle,
  • Obst: Heidelbeeren, Avocados, Oliven,
  • Gemüse: alle Gemüse in rohem oder gegarten Zustand, mit Ausnahme von Kartoffeln,
    Schwarzwurzeln, Grünkohl; zusätzlich dürfen alle Pilzsorten und Sprossen verzehrt
    werden,
  • Milchprodukte: Buttermilch, Sauermilch, Jogurt, Kefir, Quark, Frischkäse, saure
    Sahne, süße Sahne, Schlagsahne,
  • Getränke: Wasser, schwarzer und grüner Tee, Kräutertees, Bohnenkaffee,
    hochprozentige Spirituosen wie Gin,
  • Sonstiges: Sonnenblumenkerne, Nüsse, sämtliche Gewürze, Kräuter, Gelatine,
    Hefe.

Bevor mit dem Aufstellen eines Speiseplanes begonnen wird, muss jedoch unbedingt beachtet werden: Lebensmittel aus der Eiweißgruppe dürfen niemals zusammen mit Lebensmitteln aus der Kohlenhydratgruppe verzehrt werden! Die Pause zwischen dem Verzehr von Lebensmitteln aus diesen beiden Gruppen muss mindestens 4 Stunden betragen!

Einige Rezeptideen sollen beweisen, dass Trennkost nicht nur gesund, sondern auch ausgesprochen lecker sein kann.

Eiweißgericht für 2 Personen, Putenbrust auf Feldsalat

Benötigt werden: 300 g Putenbrustfilet, 150 g Feldsalat, 1 oder 2 Schalotten, 75 ml Sahne, Olivenöl, Salz, Pfeffer. Putenbrustfilet und Salat werden gewaschen und trocken gerieben. Der Feldsalat und die Schalotten müssen etwas klein geschnitten und mit Olivenöl angereichert werden. Das restliche Olivenöl wird in einer Pfanne erhitzt, das hinzugegebene Filet wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und beidseitig gut angebraten. Es benötigt eine Garzeit von etwa 15 Minuten. In dieser Zeit wird die Salatsoße vorbereitet. Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft werden hierzu verrührt. Kann das Filet aus der Pfanne genommen werden, gibt man die Sahne hinein und lässt sie etwas köcheln. Nun kann der Salat auf einen Teller gegeben werden, das fertige Filet wird in Scheiben geschnitten, die Soße wird darüber gegossen.

Kohlenhydratgericht für 2 Personen

Benötigt werden dafür: 1 kg weißer oder grüner Spargel, 400 g Kartoffeln, ein kleines Bund Petersilie, Salz, Pfeffer. Nachdem Spargel und Kartoffeln geschält worden sind, werden sie in etwas gesalzenem Wasser gekocht. Die Petersilie wird fein gehackt. Sind Spargel und Kartoffeln durchgegart ist das Essen auch schon fertig. Nur die Petersilie muss noch darüber gestreut werden.

Neutrales Gericht

1 Salatkopf, 2 Tomaten oder ca. 10 Cocktailtomaten, 10 bis 15 entsteinte Oliven,
150 g Hirtenkäse, Olivenöl, Salz, Pfeffer. Nachdem der Salat gereinigt wurde, schneidet man Tomaten und Käse in feine Stücke. Nun brauchen lediglich die anderen Zutaten hinzugegeben und vermischt werden. Fertig ist ein köstlicher Trennkostsalat.

Hinterlasse eine Antwort