Jeder der beschließt, schnell abnehmen zu wollen, möchte sein Ziel auch wirklich in kürzester Zeit erreichen. Am besten wäre es, wenn bereits nach wenigen Tagen die Pfunde purzeln würden, der Erfolg sichtbar und auf der Waage messbar wäre. Natürlich ist für die Gewichtsregulierung nach unten eine generelle Ernährungsumstellung am effektivsten. Doch es gibt einige Tipps, mit denen ganz fix einige Kilos abgespeckt werden können. So kommt man seinem Ziel, im Bikini oder der Badehose eine gute Figur zu machen, schnell näher.

Den Stoffwechsel ankurbeln

Extreme einseitige Diäten schaden durch ihre Unausgewogenheit. Ein totaler Verzicht auf Kalorien macht unzufrieden und provoziert Heißhungerattacken. Besser ist es, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die den Stoffwechsel und damit in erster Linie die Verbrennung von Körperfett ankurbeln. Dafür kann man beispielsweise die Wirkung von scharfen Gewürzen wie Chili oder Meerrettich nutzen. Um schnell abzunehmen, sollten weiterhin Lebensmittel bevorzugt werden, die viel Eiweiß enthalten. Dazu gehören Fisch, Eier oder mageres Geflügelfleisch. Zusätzlich können reichlich Obst und Gemüse verzehrt werden. Am besten genießt man das Obst und Gemüse frisch. Gemüse kann auch ganz leicht gedünstet werden. Es sollte jedoch keine Zugaben von Fett oder gebundenen Soßen erfolgen. Nach Belieben kann das Gemüse jedoch herzhaft und scharf gewürzt werden. Obst und Gemüse liefern Vitamine und Ballaststoffe, das Eiweiß und die Scharfmacher regen die Fettverdauung an. So läuft der körpereigene Stoffwechsel auf Hochtouren.

Schnell abnehmen mit viel Bewegung

Damit wirklich die Pfunde schnell purzeln, muss zusätzlich zu der Anwendung der Ernährungstipps ein auseichendes Sport- und Bewegungsprogramm während der Diätphase eingeplant werden. Drei bis viermal wöchentlich sich zu bewegen und seine Muskeln zu trainieren wäre in der Phase der Diät optimal.

Dauerhafte Umstellung

Mit diesen Tipps wird innerhalb weniger Tage einiges an Körpergewicht abgebaut. Wichtig ist zusätzlich, während des Abspeckens auf den Genuss von alkoholischen Getränken zu verzichten. Kräutertees und vor allem Wasser versorgen den Organismus mit Flüssigkeit, liefern jedoch keine zusätzlichen Kalorien. Wer langfristig sein reduziertes Gewicht halten möchte, sollte seine Ernährung generell auf gesunde, frische Kost umstellen, gesüßte und alkoholische Getränke stark reduzieren und sich regelmäßig bewegen. Alle industriell vorgefertigten Nahrungsmittel wie beispielsweise Burger, Pizza und alle Arten von Fertiggerichten sollten nicht mehr auf den Teller kommen. Wer sich nicht an diese Empfehlungen hält, bei dem werden die Fettdepots in den Zellen sich schnell wieder prallvoll füllen.

Muskeln trainieren

Damit beim schnellen Abnehmen der Organismus wirklich die Fettreserven abschmilzt und nicht die Muskelmasse reduziert, ist es wichtig, ein Sport- und Bewegungsprogramm zu absolvieren. Doch auch bei den alltäglichen Beschäftigungen kann man seine Muskeln nebenbei trainieren. Einzelne Muskelgruppen können beispielsweise beim Staubsaugen bewusst angespannt und wieder entspannt werden. Bei regelmäßigem Training hilft diese Muskelarbeit beim Abnehmen und beim Erhalt und Aufbau der Muskeln. Kürzere Wege sollten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt werden. Das kommt nicht nur der Umwelt zugute. Wer die zusätzliche Muskelarbeit in seinen ganz normalen Alltag einbaut, verbraucht ganz nebenbei zusätzliche Kalorien und trainiert Ausdauer und Vitalität.

Hinterlasse eine Antwort